Praxis für Naturheilkunde
Diana Schmedes • Heilpraktikerin • Schmerztherapien

Deutsche VersionDeutsch
MediTaping in der Praxis für Naturheilkunde Diana Schmedes Köln Buchforst
MediTaping in der Praxis für Naturheilkunde Diana Schmedes Köln Buchforst
MediTaping in der Praxis für Naturheilkunde Diana Schmedes Köln Buchforst
MediTaping in der Praxis für Naturheilkunde Diana Schmedes Köln Buchforst
MediTaping in der Praxis für Naturheilkunde Diana Schmedes Köln Buchforst

MediTaping in Köln*

Der Grund, warum Menschen Schmerzen haben, ist die fehlbelastete Muskulatur. Die Muskulatur ist deshalb falsch belastet, weil wir funktionelle Blockaden in der Wirbelsäule haben, die durch zu wenig und meist einseitiger Bewegung entstehen.

Schmerzen sind hauptsächlich durch die Muskulatur bedingt und nicht durch Gelenke, Menisken oder Abnutzungserscheinungen.

Ein Jahr lang hatte ich selbst heftige Schmerzen im Schultergelenk nach einem Sturz beim Inlineskaten. Alles hatte ich probiert, nichts half richtig oder über längere Zeit. Man kann sich kaum meine Verwunderung vorstellen, als mir ein paar bunte Streifen Tapes über die Schulter geklebt wurden und ich wie durch ein Wunder nur noch 10% als Restschmerz verspürte. Ein paar Tage später war ich total schmerzfrei. Danach testete ich die bunten Tapes bei Freunden und Bekannten. Es funktionierte.

Seit Oktober 2006 biete ich diese Therapieform auch in meiner Praxis an.

Was ist MediTaping

Durch ein speziell entwickeltes elastisches Tape und eine entsprechende Technik ist es möglich Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zu therapieren.

Die MediTaping-Methode nutzt den körpereigenen Heilungsprozess, der Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System des Menschen nimmt. Durch die spezifische Art des Tapens erzielt man eine stimulierende Wirkung auf Muskelpartien, Gelenke, Lymphe- und Nervensystem.

Durch Einbeziehen der Energetik, Statik, Akupunkturpunkte und Meridiane erreicht man eine sinnvolle, ganzheitliche und erfolgreiche Therapie.

Die Wirkung von MediTaping

Durch die spezielle Anwendung werden folgende Effekte erreicht:

Verbesserung der Muskelfunktionen
Je nach Anbringung des Tapes wird eine tonisierende (z.B. bei Muskelschwund) oder detonisierende (z.B. bei muskulärer Verspannung) Wirkung erzielt. Hierdurch wird die statische und dynamische Koordination positiv beeinflusst.

Verbesserung des Lymphsystems
Bei einem Lymphstau sorgt die MediTaping-Methode durch Druckreduktion in den betroffenen Geweben für einen beschleunigten Lymphstrom und somit für eine raschere Heilung.

Verbesserung des inneren Schmerzsystems
Durch die Reizung der Mechanorezeptoren wird das körpereigene Schmerzdämpfungssystem aktiviert.

Unterstützung der Gelenke
Durch Beeinflussung bestimmter Rezeptoren erreicht man ein besseres Bewegungsgefühl der Gelenke. Um die passive Stabilität der Gelenke zu vergrößern, werden Ligamenttechniken angewendet.

Bei allen Anwendungen ist eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit gewährleistet -
full range of motion.

Indikation

Kopfschmerzen, Migräne, Spannungskopfschmerz,
Trigenimusneuralgie, Zähneknirschen, muskulärer Tinnitus, Schwindelzustände

Rückenschmerzen, HWS, BWS, LWS-Syndrom, Lumboischalgien, Ischialgie, Steißbeinschmerzen, Osteoporoseschmerzen, KISS-Syndrom

Gelenkschmerzen, Tennisellenbogen, Golferellenbogen, Arthrosen, Knieschmerzen, Sprunggelenksarthrosen, Gelenkdistorsionen

Muskuläre Schmerzsyndrome, Muskelverkrampfungen, Fibromyalgie, rheumatische Erkrankungen, Spätfolgen von MS, Spätfolgen von Apoplex, Muskelfaserrisse, Achillodynie, Fersensporn, Morbus Sudeck

Neuropatische Schmerzen, Polyneuropatie, Restless legs, Nervenverletzungen

Viscerale Schmerzsyndrome, Obstipation, Prostatitis, Dreimonatskolikken, Harninkontinenz, Thrombophlebitiden, Lymphödem (obere und untere Extremitäten)

verschiedene Schmerzzustände

Ebenfalls zu empfehlen als Schmerztherapie
für schwangere und stillende Mütter ohne Medikamentenbelastung

*Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die in meiner Praxis angewendete und hier dargestellte Therapie "MEDITAPING" nicht an.
Sie sollten abwägen, ob Sie sich mit dieser Therapie und den im Zusammenhang stehenden Themen befassen wollen. Ich erstelle meinen Internetauftritt mit der größtmöglichen Sorgfalt. Dennoch können Fehler passieren. Sollten Sie einen solchen Fehler oder Irrtum erkennen, bitte ich Sie um einen entsprechenden Hinweis, damit ich den Fehler oder Irrtum beheben kann.

nach oben ^